Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


abbildtheorie

ABBILDTHEORIE

marxistische Abbildtheorie

Thesen:

  1. WISSENSCHAFT und KUNST sind geistige Aneignungsweisen der Wirklichkeit.
  2. Geistige Aneignung beruht immer auf dem PRINZIP der Abbildung der WIRKLICHKEIT, das dialektisch-materialistisch gefaßt werden muß.
  3. Die Abbildung der Wirklichkeit ist in ihrem Inhalt primär durch den abgebildeten Gegenstand bestimmt, in ihr hat das Objektive eindeutigen Vorrang, doch letztlich wird durch das betrachtende SUBJEKT in das Objekt hineingelegt, was es sehen will.
  4. Die Wissenschaft bildet die Wirklichkeit am vollkommensten ab. Das Ziel wissenschaftlichen Erkennens sind Abbilder, die ihrem Gegenstand weitesgehend adäquat sind und in denen das Subjektive eine möglichst geringe Rolle spielt.
  5. Am Inhalt der Kunst hat das Subjekt einen wesentlichen Anteil.

Schlußfolgerungen:

  1. Das Prinzip der Abbildung der Wirklichkeit gilt zwar auch für die Kunst, allerdings nur dann, insofern sie Abbildung der Wirklichkeit ist. Im Inhalt der Kunst kommt auch das Moment der Subjektivität zum AUSDRUCK. Das Subjektive findet seinen konzentrierten Ausdruck im Moment der WERTUNG der Wirklichkeit, insbesondere der ästhetischen Wertung derselben.
  2. Die Eigenschaft der Abbildung kommt allen geistigen Aneignungsweisen der Wirklichkeit zu. Die dialektische Einheit des Objektiven und des Subjektiven, von Abbildung und Wertung, im Inhalt der Kunst ist zugleich die dialektische Einheit des Allgemeinen und Besonderen. Das Allgemeine ist im Besonderen diaktisch aufgehoben und erscheintn darin. (Redeker)

neuzeitliche Abbildtheorie

- ZUSAMMENHANG zwischen ZEICHEN und Möglichkeiten, die Sprecher hat, damit umzugehen - unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg entstanden → großer Einfluß auf MUSIL, der sich mit der Frage befaßte, in wen man sich verliebt

  1. P. Altenberg → symbolische Stimmungen: man sieht etwas, das es noch nicht gibt
  2. Stimmungen gegen den obwaltenden HISTORISMUS
  3. philosophisch synthetisiert aus Cassirers Gestalttheorie, HUSSERL, Hornborstel und Wolfgang Köhler

- Bestandteil einer KLIMAX, die über MEINUNG, d.i. Essayismus, und KONTEMPLATION zu ihr führt;

- die objektive REALITÄT wird gedanklich abgebildet → es entsteht eine DISKREPANZ, die den BODEN des IRRATIONALISMUS gründet (LUKACS)

abbildtheorie.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/21 07:17 von Robert-Christian Knorr