Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Inhaltsverzeichnis

ÄGYPTEN

Pythagoras empfing seinen Glauben wahrscheinlich dort → ausgearbeitet hat er ihn jedoch in Griechenland → die spekulative Erfassung der Realität war bis dato in Griechenland unbekannt, imgleichen die Verbindung der Realität zu einem sittlichen Bewußtsein → Pythagoras ging über die ägyptischen Ansätze zur Erkennung der Welt und der Nutzanwendung und Bestimmung des Menschlichen hinaus, indem er die sittliche Existenz des Menschen ins Zentrum seiner Lehre stellte und dem alles subsumierte
- die Ställe des Augias bei den Arbeiten des Herakles (Braun)
- Mumifizierung und Pyramiden stehen nicht für überweltliches Ewigkeitsgefühl, sondern kraß für Daseinsbehauptung (Rosenberg)
- Inkarnation der Sorge ums Zukünftige (Spengler)

Historisches

- 454 v.Chr. Expedition der Athener nach Ägypten → endet mit Fiasko, doch kommt nach der Expedition die Bundeskasse nach Athen
- von 404-343 v.Chr. war Ägypten selbständig!
- gegen Ende des 3. Jahrhunderts v.Chr. innere Schwäche wegen unfähiger Führung → Geheimvertrag zwischen Philipp III. von Macedonien und Antiochus III. von Syrien, die Ägypten aufteilen wollen
- von ca. 300 v.Chr. bis 641 wurde es griechisch regiert → alle Papyri in griechischer Sprache
- doch für die Duodezfürsten Griechenlands war das Gleichgewicht wichtig → sie suchen Roms Hilfe gegen diese Pläne
- um 48 v.Chr. mischte sich Caesar in die ägyptischen Angelegenheiten, als Pompeius in Ägypten den Tod fand und Caesar befürchten mußte, daß sich in Ägypten versprengte Römer zu einer neuen Bedrohung gegen ihn zusammenrotten würden
- Caesar brauchte Geld, Kleopatra einen starken Arm gegen ihren Bruder Ptolemaios Dionysios → d.i. die Liebesgeschichte;
- in der Bibel Negativfolie für Exodus; Metapher für Chaos (Görg)

Neues Reich

- setzt mit Amenophis IV. ein
- überwindet den Formalismus des Mittleren Reiches, sowohl in der Religion wie in der Kunst: man sucht neue Motive, neue Typen, begünstigt Darstellungen von ungewohnten Situationen und ist bestrebt, individuelles Seelenleben zu schildern, sogar eine geistige Spannung zu erfassen, eine Feinfühligkeit der Sinne (Hauser)

 
aegypten.txt (836 views) · Zuletzt geändert: 2012/05/26 17:04 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!