Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


anarchie

ANARCHIE

- Urform von vorstaatlicher Gesellschaft bzw. GEMEINSCHAFT (ADELUNG)
- Zustand der Sklaven ohne Herren (ARISTOTELES)
- Regeln aus Prinzipien APRIORI → dem abstrakten LIBERALISMUS des 18. Jahrhunderts werden DEDUKTIONen des Naturrechts übertragen, die utopisch klingen

  1. AXIOM: die Selbstherrlichkeit des Individuums wird gesetzt → jede soziale Ungleichheit ist damit unvereinbar
  2. Axiom: die IDEE der GERECHTIGKEIT ist in jedem Menschen → ACHTUNG und WÜRDE des anderen (BLOCH)

- In der Anarchie gibt es keinerlei Grundsatz: Jeder tut, was er will, niemand hat einem anderen etwas zu sagen… und so treiben alle allotria und können sich in keiner Sache miteinander verständigen. (Dobroljubow)
- Gelehrtenrepublik (GANS)
- GESETZ und Freiheit ohne Gewalt (KANT)
- Entartungsform der DEMOKRATIE (MACHIAVELLI)
- wahrhafte ANARCHIE ist das Zeugungselement der RELIGION (NOVALIS)
- Gegenbegriff zum RECHTSSTAAT (ROTTECK)
- eine dem Staat entgegengesetzte Sache; auch die alten Deutschen hatten in Friedenszeiten ein anarchisches Bündnis unter sich (Scheidemantel)
- absolute FREIHEIT (SCHLEGEL)
- Zustand der bürgerlichen Gesellschaft, worin keine geregelte, als rechtmäßig erscheinende oder wenigstens einige Bürgschaft der DAUER gebende GEWALT besteht oder wirksam ist (WELCKER)

moderner Anarchiebegriff

- es bestehen zahlreiche Querbezüge zum liberalen und sozialistischen DENKEN
- eine von den Machtinstitutionen des modernen Staates unabhängige Selbstregulierung der aus sozialen Gemeinschaften zusammengesetzten Gesellschaft, wodurch der geschichtsphilosophisch zu verortende Zielhorizont einer vollständigen AUFHEBUNG der HERRSCHAFT von Menschen über Menschen (Klein)
- statt dessen vertrauen Anarchisten auf Techniken gesellschaftlicher Selbstorganisation und auf die Organisationsform der freiwilligen ASSOZIATION, in der spontane VERGESELLSCHAFTUNG und die Bereitschaft zur problemlösenden und handlungskoordinierenden Verständigung die Ausbildung spezifischer politischer Machtinstitutionen erübrigen und das Ziel, die solidarische Gemeinschaft, die von den Prinzipien der AUTONOMIE, des Föderalismus und der Brüderlichkeit bestimmt sein soll (Lenk)

zur Begriffsgeschichte: http://www.ur.dadaweb.de/anarchie.htm

anarchie.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:05 (Externe Bearbeitung)