Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


aucassin_und_nicolette

"Aucassin und Nicolette"

um 1200
französische Romanze
- wahrscheinlich nordfranzösisch, aus dem Hennegau oder der Picardie
- ein weltliches Schauspiel zweier LIEBENDER aus zwei Teilen, einem sich gemächlich entfaltenden, einem rasant handlungsreichen - gilt als einziger Text zur Chantefable, Singemär, wegen der zu singenden Einschübe im prosaischen TEXT → literaturgeschichtlich paßt er nicht in seine Entstehungszeit, da er weder kriegerisches Heldenepos nochhöfischer ROMAN ist, denn Aucassin sieht sein Lebensglück nicht in der ERFÜLLUNG der Gebote seiner ERZIEHUNG
- Aucassin benutzt die Qualitäten seines RITTERtums nicht, um sich als Angehöriger des Ritterstandes auszuzeichnen, er sucht statt dessen sein persönliches GLÜCK
- Aucassin ist kein Parzifal, denn er ist bereit, für seine LIEBE das PARADIES zu opfern und ers trebt nicht nach SÜHNE und Läuterung: er ist ein REBELL, der lieber in die HÖLLE geht, als in den langweiligen HIMMEL ohne Liebste zu kommen
- Nicolette, die Sklavin aus KARTHAGO, dennoch blond und hellhäutig, ist ebenso eine Rebellin: statt das ihr angebotene Glück anzunehmen, will sie ihr Liebe leben, sie bringt es fertig, ganz auf sich allein gestellt, an einem selbstgeknüpften Seil aus ihrem Rapunzelturm zu entkommen, den steilen Wallgraben zu überklettern, die finstere Waldeinsamkeit auf sich zu nehmen und später vom fernen Afrika aus in Männerkleidern nach FRANKREICH zu fliehen

aucassin_und_nicolette.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:06 (Externe Bearbeitung)