Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

AUSSAGE

- nur als Wie interessant, denn es war alles schon einmal da
- bezeichnet die völlig individualisierte, aber anonyme Materialität des irgendwann aber bestimmt Gesagten;
- Grundform des Bezugs zum Seienden (das Sein ist, Seiendes ist nicht → Parmenides verstand das Sein als seiendstes Seiende [eon], Heidegger nicht)
- beschreibt Form des Seins, muß dem Ist zurückgeführt werden als sagen → das west bleibt verschlossen
- Verbindung von Vorstellungen (Heidegger)

kontingente Aussage

- wenn sie nicht in allen möglichen Welten wahr ist (Sturma)

poetische Aussage

erkennbar an

  1. Vergleichsmoment
  2. Personifikation
  3. Metaphorik
  4. Bildhaftigkeit

unkorrigierbare Aussage

- …ist eine Aussage, die man niemals für falsch halten darf, was immer auch geschehen mag, sie sagt deshalb auch nichts darüber aus, was in der Welt geschieht… Der Wahrheitswert einer unkorrigierbaren Aussage ist mit jeder wahrnehmbaren Sachlage kompatibel (z.B.: Welche Erfahrungen man auch immer mit dem Zählen gemacht hat, 7+5=12 bleibt immer wahr). (Gasking)

 
aussage.txt (642 views) · Zuletzt geändert: 2012/07/23 18:55 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!