Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


averroes

AVERROES

genauer Averroes Ibn Ruschd
1126-98
islamischer PHILOSOPH
- verbindet VolksGLAUBEn mit wissenschaftlicher BEGRIFFlichkeit
- verlegt den Formbegriff analog zur stoischen LEHRE in die MATERIE hinein → während die Materie bei ARISTOTELES reine MÖGLICHKEIT war, die von der FORM bestimmt wurde, wird die Materie bei Averroes zum Träger der Formen, zum Träger ihrer eigenen WIRKLICHKEIT - einziger UNTERSCHIED zum sonst rein übernommenen Aristoteles -, d.i. eigentlich eine unmerkliche Erweichung des reinen GLAUBENs
- ließ alle Folgerungen aus Aristoteles' WELTBILD gelten, auch wenn sie herrschenden Dogmen widersprachen → Lehre von der doppelten WAHRHEIT, daß etwas in der PHILOSOPHIE richtig, in der THEOLOGIE jedoch falsch sei, wogegen sich THOMAS und ALBERTUS wandten - STREIT mit Al-Ghasali, einem MYSTIKER, führt zur Anerkennung sowohl mystischer als auch wissenschaftlicher Tatbestände in der islamischen Theologie → Rettung der Eigenständigkeit des ISLAMs

Die Unstimmigkeit des Philosophen

- Streitschrift gegen den ARISTOTELISMUS
- EWIGKEIT und zeitliche Erschaffenheit der WELT sowie Gottes CHARAKTER als RATIONAL unbeweisbarem SCHÖPFER und erster URSACHE vertragen sich - GEGENSATZ zu Al-Ghasali

averroes.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:06 (Externe Bearbeitung)