Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

berkeley 2010/08/26 12:09 berkeley 2012/09/29 19:46 aktuell
Zeile 10: Zeile 10:
==== Erkenntnistheorie ==== ==== Erkenntnistheorie ====
-- wir nehmen nur die Eigenschaften der Dinge wahr, nicht die [[Ursache]]n von Farben oder Tönen → also können wir Gott nicht [[erkennen]], wenn er sich außerhalb der [[Erfahrung]] aufhalten soll, wie dies die Freidenker, z.B. Locke, behaupten\\+- wir nehmen nur die Eigenschaften der Dinge wahr, nicht die Ursachen von Farben oder Tönen → also können wir Gott nicht [[erkennen]], wenn er sich außerhalb der [[Erfahrung]] aufhalten soll, wie dies die [[Freidenker]], z.B. Locke, behaupten\\
- die Sinne ziehen keine Schlüsse, die innere Erfahrung ist die primäre und die Außenwelt wird durch diese wiedergegeben\\ - die Sinne ziehen keine Schlüsse, die innere Erfahrung ist die primäre und die Außenwelt wird durch diese wiedergegeben\\
__[[Vorstellung]]__: das unmittelbar Wahrgenommene → wir müssen den Wahrnehmungsvorgang mental vom wahrgenommenen [[Objekt]] - nicht mental - unterscheiden\\ __[[Vorstellung]]__: das unmittelbar Wahrgenommene → wir müssen den Wahrnehmungsvorgang mental vom wahrgenommenen [[Objekt]] - nicht mental - unterscheiden\\
-- es gilt die [[Subjekt]]ivität räumlicher Wahrnehmung, denn die Dinge wollen wahrgenommen werden, trotzdem wird die Beziehung zwischen [[Gegenstand]] und Subjekt geleugnet, denn es gibt ja keine Materie\\ +- es gilt die Subjektivität räumlicher Wahrnehmung, denn die Dinge wollen wahrgenommen werden, trotzdem wird die Beziehung zwischen [[Gegenstand]] und Subjekt geleugnet, denn es gibt ja keine Materie\\ 
-- Ablehnung des substantiellen [[Ich]]s, denn geistige [[Substanz]]en werden nicht wahrgenommen → es gibt keine [[abstrakt]]en [[Begriff]]e wie //Mensch// oder //[[Dreieck]]//, weil sie nicht wahrgenommen werden können\\+- Ablehnung des substantiellen [[Ich#Ichs]], denn geistige [[Substanz#Substanzen]] werden nicht wahrgenommen → es gibt keine abstrakten Begriffe wie //Mensch// oder //[[Dreieck]]//, weil sie nicht wahrgenommen werden können\\
- man darf die konkreten Wahrnehmungen nicht hypostasieren\\ - man darf die konkreten Wahrnehmungen nicht hypostasieren\\
-- die notwendigen [[Idee]]n wurden von Gott hervorgebracht, die die eigentlichen Realia umfassen, als zusammengehöriges ganzes die [[Natur]] umfassen und in planvoller [[Harmonie]] und [[Ordnung]] in Naturgesetzen Beziehung fanden\\ +- die notwendigen [[Ideen]] wurden von Gott hervorgebracht, die die eigentlichen //Realia// umfassen, als zusammengehöriges ganzes die [[Natur]] umfassen und in planvoller [[Harmonie]] und [[Ordnung]] in Naturgesetzen Beziehung fanden\\ 
-- der Mensch nimmt daran teil, doch nicht im Sinne eines realen Körpers, sondern als Idee, als Geist\\+- der Mensch nimmt daran teil, doch nicht im Sinne eines realen Körpers, sondern als [[Idee]], als Geist\\
==== Kritik ==== ==== Kritik ====
 
berkeley.txt (528 views) · Zuletzt geändert: 2012/09/29 19:46 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!