Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buddha

BUDDHA

um 528 v.Chr.
indischer Prinz
- kann nach seinem Eintritt ins Nirwana von Gläubigen nicht mehr angesprochen werden

Lehre

  • die gewöhnliche menschliche EXISTENZ ist ein unbefriedigender Zustand, in dem sich die Menschen aufgrund eines fundamentalen Mißverständnisses ihres eigene Weges selbst LEID zufügen
  • es gibt einen anderen Daseinszustand, NIRVANA, der als eine Befreiung von diesem Leid eine völlig andere Seinsweise darstellt

- die letzte Wahrheit ist das Ziel menschlichen Strebens, der Zustand des Nirwana (Ausgelöschtsein), den man erreicht durch eigene geistige Bemühung und ohne Hilfe der unpersönlichen letzten REALITÄT, die SELBST das Ziel der Bemühung ist

buddha.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:07 (Externe Bearbeitung)