Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buechner

BÜCHNER

Georg Büchner

1813-37
DICHTER
- in seinen TEXTen fällt auf, wie häufig er Figuren einander auffordern läßt, eine sinnliche WAHRNEHMUNGsbereitschaft auszuleben, force → ein Strafschauspiel, das die Figuren einander opfern läßt

Weltanschauung

- suchte den Sitz der SEELE und beharrte dabei auf ein sensorium commune, d.i. ein Indiz für seine VORSTELLUNG von der Abhängigkeit des BEWUßTSEINs und Handelns von den über die SINNe aufgenommenen Erfahrungen → d.i. Materialismus
- Jeder handelt seiner NATUR gemäß, d.h., er tut, was ihm wohl tut.

Dantons Tod

Drama
- in diesem Stück tritt die Unfähigkeit des alten MATERIALISMUS, die GESCHICHTE zu begreifen, in den Vordergrund (LUKACS)
- die TRAGÖDIE des DETERMINISMUS (Hans Mayer)
- Tragödie des NIHILISMUS (von Wiese)

Wozeck

ursprünglicher Titel: Woyzeck der Jude
- Reste auf den ursprünglichen Titel finden sich im Sprachausdruck Woyzecks durch die leisen Anklänge an das Westjiddische, das Judendeutsch, wodurch ein immer wiederkehrendes wichtiges ELEMENT des deutschen literarischen ANTISEMITISMUS fungiert hat (Stephane Moses)

Karl Büchner

1817-99
- Bruder des Dichters
- Vertreter des mechanistischen MATERIALISMUS

Kraft und Stoff

1855
- erschien in unzähligen Auflagen und gilt als FIBEL des mechanischen Materialismus

buechner.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:07 (Externe Bearbeitung)