Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

cervantes 2013/04/20 06:54 cervantes 2016/01/13 08:22 aktuell
Zeile 31: Zeile 31:
=== Rezeption === === Rezeption ===
- Nicht die [[Ironie#ironische]] Behandlung der [[Ritter#ritterlichen]] Lebenshaltung war neu bei Cervantes, sondern die Relativierung der beiden Welten, der idealistisch-[[Romantik#romantischen]] und der realistisch-rationalistischen. Neu war der unauflösbare Dualismus seines Weltbildes, der [[Gedanke]] der Unrealisierbarkeit der [[Idee]] in der [[Wirklichkeit]] und der Unreduzierbarkeit der [[Realität]] auf die Idee.\\ - Nicht die [[Ironie#ironische]] Behandlung der [[Ritter#ritterlichen]] Lebenshaltung war neu bei Cervantes, sondern die Relativierung der beiden Welten, der idealistisch-[[Romantik#romantischen]] und der realistisch-rationalistischen. Neu war der unauflösbare Dualismus seines Weltbildes, der [[Gedanke]] der Unrealisierbarkeit der [[Idee]] in der [[Wirklichkeit]] und der Unreduzierbarkeit der [[Realität]] auf die Idee.\\
-- ein Werk des Manierismus: manieristisch ist das [[Groteske#Grotesk]]-Kapriziöse der Darstellung, das Willkürliche, Formlose und Maßlose der Struktur; die Unersättlichkeit des Erzählers an immer neuen [[Episode#Episoden]], Kommentaren und Exkursen; die filmischen Sprünge, Abschweifungen und Überblendungen, die Mischung der realistischen und phantastischen Elemente des Stils, des Naturalismus der Details und des Irrealismus der Gesamtkonzeption, die Vereinigung der Züge des idealistischen Ritterromans und des vulgären Schlemenromans, die Verbindung der dem Alltag abgelauschten Dialoge mit den gekünstelten Rhythmen und gezierten [[Trope#Tropen]] des //conceptismo//, der allgemeine Zustand des Werdens und Wachsens, der im Werk dargeboten wird ([[Hauser]])+- ein Werk des Manierismus: manieristisch ist das [[Groteske#Grotesk]]-Kapriziöse der Darstellung, das Willkürliche, Formlose und Maßlose der Struktur; die Unersättlichkeit des Erzählers an immer neuen [[Episode#Episoden]], Kommentaren und Exkursen; die filmischen Sprünge, Abschweifungen und Überblendungen, die Mischung der realistischen und phantastischen Elemente des Stils, des [[Naturalismus]] der Details und des Irrealismus der Gesamtkonzeption, die Vereinigung der Züge des idealistischen Ritterromans und des vulgären Schlemenromans, die Verbindung der dem Alltag abgelauschten Dialoge mit den gekünstelten Rhythmen und gezierten [[Trope#Tropen]] des //conceptismo//, der allgemeine Zustand des Werdens und Wachsens, der im Werk dargeboten wird ([[Hauser]])
 
cervantes.txt (437 views) · Zuletzt geändert: 2016/01/13 08:22 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!