Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

constant 2012/07/18 12:32 constant 2012/07/18 12:47 aktuell
Zeile 2: Zeile 2:
===== Benjamin Constant ===== ===== Benjamin Constant =====
1767-1830\\ 1767-1830\\
-schweizer Konstitutionalist\\+französischer Konstitutionalist\\
„Fanatiker und [[Dilettant]]“ ([[Hofmannsthal]]), zugleich bei der Vermittlung dessen, was als [[Würde]] ausgemacht werden kann → wurde von [[Barres]] als erleuchteter [[Geist]] angerufen, um die Würde zu fixieren\\ „Fanatiker und [[Dilettant]]“ ([[Hofmannsthal]]), zugleich bei der Vermittlung dessen, was als [[Würde]] ausgemacht werden kann → wurde von [[Barres]] als erleuchteter [[Geist]] angerufen, um die Würde zu fixieren\\
==== Lehre ==== ==== Lehre ====
-- im Mittelpunkt seines Denkens steht die Freiheit als Individualität bzw, Unabhängigkeit im geistigen und in der materiellen [[Existenz]]; Freiheit als [[Glück]]\\+- im Mittelpunkt seines Denkens steht die Freiheit als Individualität bzw. Unabhängigkeit im geistigen und in der materiellen [[Existenz]]; Freiheit als [[Glück]]\\
- um glücklich zu sein, benötigt der Mensch in allem, was er tut oder tun will, Unabhängigkeit, Gewissensfreiheit, Pressefreiheit, politischen Handlungswillen mit darauf basierender Freiheit\\ - um glücklich zu sein, benötigt der Mensch in allem, was er tut oder tun will, Unabhängigkeit, Gewissensfreiheit, Pressefreiheit, politischen Handlungswillen mit darauf basierender Freiheit\\
- politische Freiheit ist ein Mittel zum Zweck der individuelle erlebten Freiheit → viele Staatsformen können diesen [[Zweck]] erfüllen: entscheidend ist der Umfang der Macht in den Händen der Entscheidungsträger, nicht, wer sie besitzt\\ - politische Freiheit ist ein Mittel zum Zweck der individuelle erlebten Freiheit → viele Staatsformen können diesen [[Zweck]] erfüllen: entscheidend ist der Umfang der Macht in den Händen der Entscheidungsträger, nicht, wer sie besitzt\\
- Volkssouveränität, d.i. die Souveränität der Gesamtheit der [[Bürger]] (allerdings nicht im Sinne eines [[Rousseau#contract social]]!), von der jede andere Souveränität delegiert wird\\ - Volkssouveränität, d.i. die Souveränität der Gesamtheit der [[Bürger]] (allerdings nicht im Sinne eines [[Rousseau#contract social]]!), von der jede andere Souveränität delegiert wird\\
-- dachte [[Konstitutionalismus]] als [[Freiheit]] im [[Staat]] und Freiheit vom Staat → die [[liberal]]e [[Ideologie]]\\+- dachte [[Konstitutionalismus]] als [[Freiheit]] im [[Staat]] und Freiheit vom Staat → die [[liberal]]e [[Ideologie]]: das Problem der Freiheit des einzelnen in einem volkssouverän konstituierten Staatsganzen besteht in der Beschränkung des Einzelwillens, ergo liegt die Lösung dieses Problems darin, die Beschränkung institutionell zu sichern, also um Machtteilung und klare Zuweisungen der Verantwortlichkeiten bei gleichzeitiger Sicherung der Individualrechte, ein Gleichgewicht der Kräfte\\
 
constant.txt (210 views) · Zuletzt geändert: 2012/07/18 12:47 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!