Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cornelius

CORNELIUS

Cornelius Corycaeus

um 80 v.Chr.
griechischer Polyhistor
- auch als Alexander bekannt
- schrieb in Phrygien die rebus Phrygiis, Aegyptiis, Cariis, Lyciis etc.

Cornelius Nepos

100-32 v.Chr.
römischer SCHRIFTSTELLER
Berühmte Männer

Peter Cornelius

1783-1867
Maler
- prägte die nazarenische Kunst entscheidend mit
- in seinem Frühwerk ist er in Anlehnung an Erfahrungen im Atelier seines Vaters Rokokomaler, dann zunehmend romantische Bildlösungen: bei allem Gedränge der Figuren achtete Cornelius auf Gleichgewichtigheit und straffe Gliederung, rhythmische Bindung der Figuren zu Gruppen, die wiederum zu einem Bildganzen
- nach seinem Italienaufenthalt Klassizist, was sich in den Fresken der Glyptothek zeigt, die er im Auftrag des bayrischen Kronprinzen gestaltete: MYTHOLOGIE und GESCHICHTE
- schätzte CARSTENS und THORVALDSEN
- Ein räumliches LEBEN außerhalb des Aktionsradius seiner Gestalten gibt es bei Cornelius nicht mehr. Seine bildnerische PHANTASIE war der Dürerschen ähnlich und fast ausschließlich auf lineare und plastische Werte gerichtet. (von Einem)

Düsseldorfer Plan

- mit Karl Mosler und Joseph Wintergerst 1820 erstellt und erfolgreich in die Praxis gebracht: die besten Schüler sollten an vom STAAT vermittelte Aufträge gebunden werden
- 1829 erweitert, daß zur Realisierung großer Auftragswerke ein Kunstverein zu gründen sei, der ein Fünftel seiner Einkünfte für Monumentalkunst ausgab

cornelius.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:08 (Externe Bearbeitung)