Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


czepko

CZEPKO

Daniel Czepko von Regersfeld

1605-60
- studierte in Straßburg unter Bernegger Medizin und THEOLOGIE, in Leipzig JURA
- früher Kontakt zu OPITZ, von dem er eine schmeichelhafte Antwort als eruditissimum [wohlunterrichtestem] iuvenem amicum singularem erhält → durch diesen Kontakt und den mit anderen Größen der GESELLSCHAFT ehelichte er vier GÜTER um Schweidnitz, was ihn in den Stand setzte, praktische politische Tätigkeit mit der MUßE des Schreibens zu verbinden
- trat aus dem bürgerlichen Stand in einen LandADEL über und gefiel sich in dieser gesellschaftlichen Position, wurde ein „Habsburgischer Schlesier“ (Milch), ohne jedoch den KATHOLIZISMUS anzunehmen
- erst später traten durch die Auswirkungen des KRIEGes Erschöpfungszustände ein, die sich im theologischen STREIT verschlimmerten
- im Gefolge J. BÖHMEs als POLITIKER und HISTORIKER für SCHLESIEN aktiv (Milch)
- ein DICHTER, der das Dichten des GEISTes und zu DICHTEN beabsichtigte
- betrachtet PLATONn als den Vater der MAGIE

Lehre

- synkretistisch → Pansophismus, Irenik, PROTESTANTISMUS, THEOSOPHIE, KABBALA und MYSTIK mit dem Zentralthema TOD, dem Scheideweggefährten zwischen ewigem LEBEN und Richterstuhl
- sein Versuch darf nicht mit modernen WissenschaftsBEGRIFFen gemessen werden, denn sein Suchen war das eines Dichters, nicht das eines Wissenschaftlers → Czepko ringt um die ERKENNTNISse um des SEELEnheils willen (Milch)
- STREBEN ist wichtiger als ERLEBEN, also muß der MENSCH die Spannung zwischen Wahrheitsstreben und Empfangen im Sinne einer CHRISTOSOPHIE, d.i. der Heilsweg, aushalten und gestalten → Czepkos LEHRE ist zweckhaft, nicht naturwissenschaftlich oder theologisch etc.
- bildet ein synkretistisches SYSTEM aus, in dem protestantische Elemente vereint sind mit den Einflüssen aus dem Lager der SCHWÄRMER und Spiritisten, der Pansophen und vieler moderner Lehrmeinungen des BAROCK → Czepko benutzt die Terminologie der MYSTIKER, ohne jedoch ein reiner Mystiker zu sein, so daß seiner Lehre etwas Widersprüchliches und Paradoxes anhaftet

Erkenntnistheorie

- die Anfangsdinge, Prinzipien, sind SCHWEFEL, die rechte Tinktur, in welcher die GEISTER angefeuert werden, Öl, zu dem rechten Mercurio und MITTEL, in welchem die Seelen bewegt werden, und Salz, das GOLD in den Körpern, die richtig zusammengemischt das Pulver des Weisen bilden → der Geist wird in UNS Freuden aufschließen und zur ERLÖSUNG führen

czepko.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:08 (Externe Bearbeitung)