Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

dichter 2014/11/02 10:39 dichter 2017/07/20 17:06 aktuell
Zeile 18: Zeile 18:
zu der wir liebestrunken tanzten...!\\ zu der wir liebestrunken tanzten...!\\
Im Maien hat er nichts geschrieben,\\ Im Maien hat er nichts geschrieben,\\
-nichts geschrieben hat er im Mai! ([[http://www.vonwolkenstein.de/forum/showthread.php?t=1746|Kinzler]])\\+nichts geschrieben hat er im Mai! (Kinzler)\\
- seine Hauptaufgabe liegt darin, Zusammenhänge in der [[Welt]] aufdeckend wiederzugeben\\ - seine Hauptaufgabe liegt darin, Zusammenhänge in der [[Welt]] aufdeckend wiederzugeben\\
Zeile 26: Zeile 26:
- Das [[Höchste]], was er erreichen kann, ist, zu hundert Pro­zent Mitmensch zu werden. ([[Andersen]])\\ - Das [[Höchste]], was er erreichen kann, ist, zu hundert Pro­zent Mitmensch zu werden. ([[Andersen]])\\
- [[Mensch]], bei dem sich die Gefühle zu [[Bild#Bildern]] entwickeln und diese wieder zu rhythmischen Worten, die diese ausdrücken ([[Bergson]])\\ - [[Mensch]], bei dem sich die Gefühle zu [[Bild#Bildern]] entwickeln und diese wieder zu rhythmischen Worten, die diese ausdrücken ([[Bergson]])\\
 +- Dem Dichter ist [[Politik]] fremd, weil sie ständig taktiert, weil kein authentisches Sprechen vorliegt. (Bummel)\\
- steht höher als auf den Zinnen der [[Partei]] ([[Gervinus]])\\ - steht höher als auf den Zinnen der [[Partei]] ([[Gervinus]])\\
- Ein unglücklicher Mensch, der heiße [[Schmerz]]en in seinem Herzen trägt, dessen Lippen aber laute Seufzer entströmen, die dem fremden Ohr wie schöne [[Musik]] ertönen. Es geht ihm, wie [[einst]] jenen Unglücklichen, die in [[Phalaris]]' Stier durch ein matt brennendes [[Feuer]] langsam gemartert werden und deren Schreien nicht bis zu den Ohren des [[Tyrann#Tyrannen]] dringen konnte, ihn zu erschrecken; ihm klangen sie wie heitere Musik. ([[Kierkegaard]])\\ - Ein unglücklicher Mensch, der heiße [[Schmerz]]en in seinem Herzen trägt, dessen Lippen aber laute Seufzer entströmen, die dem fremden Ohr wie schöne [[Musik]] ertönen. Es geht ihm, wie [[einst]] jenen Unglücklichen, die in [[Phalaris]]' Stier durch ein matt brennendes [[Feuer]] langsam gemartert werden und deren Schreien nicht bis zu den Ohren des [[Tyrann#Tyrannen]] dringen konnte, ihn zu erschrecken; ihm klangen sie wie heitere Musik. ([[Kierkegaard]])\\
 
dichter.txt (1434 views) · Zuletzt geändert: 2017/07/20 17:06 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!