Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


duehring

DÜHRING

Eugen Dühring

1833-1921
philosophierender JURIST und Nationalökonom
- sieht das wirklich Gegebene, das vom GESETZ der bestimmten Anzahl beherrscht ist, als GEGENSTAND der PHILOSOPHIE
- das DENKEN ist SEIN und setzt dasselbe fort → KOINZIDENZ möglich!
- die WELT ist in Schemata geborgen und solcherart erfahrbar
- daraus folgt eine ETHIK, die die INDIVIDUALISIERUNG durch die SOZIALISATION in der FORM einer freien GESELLSCHAFT einklagt, aber auch optimistisch erwartet
- trat für die Schaffung einer von staatlichen Eingriffen freien Vereinigung produzierender Gruppen (Wirtschaftskommunen) ein und wirkte mit dieser IDEE auf LANDAUER

Die Judenfrage als Frage des Rassencharakters

1881
- bezeichnete die Juden als ewige Ausbeuter, die seit Jahrtausenden ihrem Grundcharakter gleichgeblieben seien, woran kein soziales SYSTEM und keine gesellschaftliche Veränderung etwas ändern würde: die Judenselbstsucht würde nur ANDERE, das Formen annehmen
- die Juden machen sich auch den SOZIALISMUS zunutze und beuten die verjudete SOZIALDEMOKRATIE für ihre Interessen aus
- man muß Gegenmaßnahmen ergreifen, die alle Lebensbereiche umfassen

duehring.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:09 (Externe Bearbeitung)