Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


eins

Inhaltsverzeichnis

EINS

Wirkungsprinzip

- besitzt das VERMÖGEN, sich durch Spaltung zu reproduzieren, indem sie etwas vom APEIRON heranzieht und diesem ihre wiederholte, eigene Begrenzbarkeit auferlegt → omnibus ex nihilo ducendis sufficit unum - Eins genügt, um alles aus dem NICHTS hervorzurufen!

- ABER: Leugneten die GRIECHEN nicht das Entstehen aus dem Nichts?

- ist ein Vieles in sich → unendlich teilbar, d.i. ein subjektives Vorstellen, solange man in der VORSTELLUNG des Endlichen als Endlichem bleibt ein NEGATIVES Vorstellen, aber verläßt die Vorstellung dieses Endliche, so treibt sie sich in bloß abstrakten Gedanken herum (HEGEL)

EINS IST ALLES

- Kopula – ist - geht zugrunde, weil alles zugrunde geht (SCHELLING)

eins.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:09 (Externe Bearbeitung)