Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


eisler

EISLER

Hans Eisler

um 1950
Komponist
- hielt BACH und MOZART für die bedeutendsten Komponisten, HÄNDEL für einen großartigen Burschen, zudem einen JAKOBINER und Richard Strauss für die Inkarnation der DUMMHEIT in der MUSIK; WAGNER nannte er unsäglich: Ein skandalöser Dreck! Aber was für ein GENIE
- vertonte Texte von Becher, BRECHT, GOETHE, HÖLDERLIN, LEOPARDI, Möricke und Tucholsky
- Kaum aus der Schule Arnold Schönbergs gekommen, engagiert sich Eisler mit seiner ganzen Person und ARBEIT auf der Seite des revolutionären Proletariats; dann folgt die Emigration; mit dem Ende dieser Emigration setzt der kalte KRIEG ein, dessen besonderes OPFER Eisler bei mehreren Anlässen wurde.
- das Rankin-Komitee in den USA wollte ihm schaden, wogegen sich Protest erhob, der von Thomas Mann, PICASSO, Einstein, Strawinsky, Matisse, ELUARD, Cocteau und ARAGON getragen wurde (HERMLIN)

Hörbeispiel: DDR-Hymne (Text: Johannes Robert Becher)

eisler.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:09 (Externe Bearbeitung)