Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


entstehungsgeschichte

ENTSTEHUNGSGESCHICHTE

  • ideengeschichtliche Betrachtungsweise

- Entfaltung der eigenen Dynamik → es gibt IDEEn, die eine eigene Dynamik entwickeln - KOSMOPOLITISMUS, MENSCHENRECHTE, PATRIOTISMUS

  • problemgeschichtliche Perspektive

- KANT wollte keine Auseinandersetzung mit anderen Autoren: die Sache gilt!
- Sachprobleme werden zu einem bestimmten Zeitpunkt bewußt und bleiben in ERINNERUNG, z.B. die Frage des Weltanfangs, das der Kreisbewegung als einer vollkommenen BEWEGUNG

  • quellengeschichtliche Perspektive

- vieles von dem, was wir DENKEN, erschließt sich von außerhalb

  • begriffsgeschichtliche Perspektive

- zentraler Punkt der PHILOSOPHIE
Problem: jeder BEGRIFF hat eine GESCHICHTE, mithin ist er einem Bedeutungswandel unterzogen
Beispiel: Egoist von „nur sich SELBST als WAHR SEIN betrachtend“ → cogito… Anfang des 18. Jahrhunderts zu „nur die eigenen Interessen als wichtig nehmend“ Ende des 18. Jahrhunderts
Verfallsgeschichte von Begriffen, artifex vivendi

  • entwicklungsgeschichtliche Perspektive

- Betrachtungsweise geht auf Kuno Fischer zurück
- der Blick auf die immanente Problementwicklung eines Autors
- wir sind nicht nur Kinder der ZEIT, sondern, wir werden von ganz spezifischen Motiven und Fragestellungen bewegt
- jedes PROBLEM wirft mit der Lösung neue auf
Verschachtelung: Auseinandersetzung mit erreichtem Stand → ständige REFLEXION über Erreichtes

entstehungsgeschichte.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:09 (Externe Bearbeitung)