Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


epameinondas

EPAMEINONDAS

-362 v.Chr.
thebanischer KÖNIG
- will die Eigenständigkeit THEBENs und gerät über Friedensformulierungen in STREIT mit dem spartanischen König/Vermittler AGESILAOS, der Theben BÖOTIEN subsumiert, was diese als Nichtachtung begreifen, die SPARTAner dagegen als Insubordination
- der große Sieger von LEUKTRA 371 v.Chr. → verstärkt seinen linken Flügel und besiegt die auf der spartanischen rechten Seite aufgestellten Spartiaten vernichtend: 400 von 700 fallen samt König Agesilaos
- in der Schlacht bei Mantineia 362 gegen die Spartaner fällt er → im STERBEN rät er seinen Gefährten, den FRIEDEN zum ZIEL der POLITIK zu machen → mit seinem TOD endet das thebanische Jahrzehnt
- als ihm vorgeworfen wurde, daß er EHE- und kinderlos sei, antwortete er: Ich hinterlasse eine Tochter, die Leuktrische Schlacht, welche mich nicht nur überlebt, sondern unsterblich macht.

epameinondas.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:09 (Externe Bearbeitung)