Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ereignis

EREIGNIS

- das Begreifen dessen hängt vom Bewertungsstandpunkt ab, so kann einem BEGRIFF, der ein Ereignis beschreibt, ein verschiedener SINN gegeben werden, aber wird dadurch das Ereignis SELBST ein anderes?
z.B.: Radikalenerlaß (neutrale Bedeutungserfassung) vs. Berufsverbot (LINKE Auffassung) vs. Extremistenbeschluß (rechte Bedeutungserfassung)- Geschichtlichkeit des Seienden
- VOLLZUG der Wandlung des Seienden
- mit nötigem ERNST Weltaugenblick erfassen → siehe auch SARTRE
- ereignet sich → wir müssen UNS nicht darum kümmern, aber es HÖREN können → Hölderlins WORT: „Lang ist die ZEIT, es ereignet sich aber das Wahre.“
- die erste gegründete WAHRHEIT des Seins → das SEIN ist das Ereignis:

  • schafft DASEIN → Ereignung
  • die GÖTTER schaffen über Ereignisse Dasein
  • schließt in sich ENTSCHEIDUNG zwischen Menschen und Göttern → schafft die NOT, aus der Menschen und Götter, d.s. die Geschiedenen, hervorkommen
  • birgt Entgegnung der Geschiedenen → URSPRUNG des Streits zwischen ERDE und WELT
  • ist Entsetzung aus dem Sein ins Seiende → läßt dieses werden (HEIDEGGER)

Ereignisse

- Teil der EWIGen, zeitlosen Welt, wie GOTT sie sieht
- das Wann ist irrelevant (SPINOZA)

ereignis.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:10 (Externe Bearbeitung)