Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

EREIGNIS

- das Begreifen dessen hängt vom Bewertungsstandpunkt ab, so kann einem Begriff, der ein Ereignis beschreibt, ein verschiedener Sinn gegeben werden, aber wird dadurch das Ereignis selbst ein anderes?
z.B.: Radikalenerlaß (neutrale Bedeutungserfassung) vs. Berufsverbot (linke Auffassung) vs. Extremistenbeschluß (rechte Bedeutungserfassung)- Geschichtlichkeit des Seienden
- Vollzug der Wandlung des Seienden
- mit nötigem Ernst Weltaugenblick erfassen → siehe auch Sartre
- ereignet sich → wir müssen uns nicht darum kümmern, aber es hören können → Hölderlins Wort: „Lang ist die Zeit, es ereignet sich aber das Wahre.“
- die erste gegründete Wahrheit des Seins → das Sein ist das Ereignis:

  • schafft Dasein → Ereignung
  • die Götter schaffen über Ereignisse Dasein
  • schließt in sich Entscheidung zwischen Menschen und Göttern → schafft die Not, aus der Menschen und Götter, d.s. die Geschiedenen, hervorkommen
  • birgt Entgegnung der Geschiedenen → Ursprung des Streits zwischen Erde und Welt
  • ist Entsetzung aus dem Sein ins Seiende → läßt dieses werden (Heidegger)

Ereignisse

- Teil der ewigen, zeitlosen Welt, wie Gott sie sieht
- das Wann ist irrelevant (Spinoza)

 
ereignis.txt (604 views) · Zuletzt geändert: 2010/08/26 12:20 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!