Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erhard

ERHARD

Johann Benjamin Erhard

1766-1827
Handwerker und Arzt in Nürnberg
- Kant-Schüler, der allerdings eine jakobinische Revolutionstheorie vertrat und publizierte: Über das Recht des Volkes zu einer Revolution (1795)
- mit KANT und SCHILLER befreundet
- Einfluß auf FICHTE

Ludwig Erhard

1897-1977
Volkswirt und POLITIKER
- nannte OPPENHEIMER seinen Lehrer und vertrat dessen Auffassungen, als er Wirtschaftsminister der BRD wurde, 1949-63
- trat als Gegner von Monopolen auf, war gegen jede Ansammlung wirtschaftlicher MACHT, aber für die Schaffung wirtschaftlicher Großräume (Europa) und die soziale Absicherung aller

Lehre

- in den bisherigen ANARCHISMUS der kapitalistischen Entwicklung muß ORDNUNG gebracht werden

  • Dynamik des kapitalistischen Systems nutzen
  • der MENSCH muß im Mittelpunkt des Geschehens stehen, nicht der PROFIT
  • pragmatischer Aspekt: bleibt der KAPITALISMUS unreformiert, wird er sich selbst ruinieren, weil er Erzeugung und Verbrauch nicht zum AUSGLEICH kommen läßt und damit zwar KAPITAL erzeugt, aber keinen REICHTUM
  • der STAAT ist in seinem HANDELN keiner inneren Ordnung verpflichtet - wie die Wirtschaft -, kann also eingreifen, wo und wann es ihm beliebt
erhard.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:10 (Externe Bearbeitung)