Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


frau_ava

Frau AVA

um 1120
Dichterin
- kam erst in reiferem ALTER, nach Aufzucht ihrer in Klosterdiensten, Melk, stehenden Söhne, zur DICHTUNG
- beschrieb INCLUSAE

Das Leben Jesu

1127
- in einer Vorauer und Görlitzer Handschrift überliefert
- eine HEILSGESCHICHTE von Christi ERLÖSUNG bis zu den Letzten Dingen, allerdings nicht in einem theologischen, sondern einem dichterischen KONTEXT → der Prediger Jesu tritt zugunsten des HELDen Jesu zurück
- die Ostergeschichte wird nicht im Evangelienkontext erzählt, sondern nach dem Grundriß der lateinisch-liturgischen Osterfeier
- ihr modernes Schreiben gewinnt dadurch auch BEDEUTUNG, daß sie die Gaben des GEISTes im Pfingstwunder mit den TRINITÄTsbestimmungen von ABÄLARD verbindet, was insofern erstaunlich ist, als daß Abälards BUCH 1121 verboten ward

frau_ava.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:10 (Externe Bearbeitung)