Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

GADAMER

Hans-Georg Gadamer

- Heimkehr in den Historismus

Hermeneutik

- Bedeutung ist niemals durch die Intention des Autors erschöpft, weil sie den Exkurs durch die Geschichte nimmt → man ist mit dem Deuten niemals an einem Ende
- die Geschichte bedarf einer ständigen Uminterpretation sicher geglaubter Begrifflichkeit
- das Werk ist in sich instabil, weil es in einer bestimmten geschichtlichen Situation geschaffen wurde
- wenn unser eigener historischer Bedeutungshorizont mit dem verschmilzt, in dem das Werk selbst steht
- Eindringen in die fremde Werk des Kunstwerkes
- Erweiterung des eigenen Begriffs

Geschichtsphilosophie

- ein immerwährender Strom; eine fortgesetzte Folge
- es gibt nur einen Traditionsfluß, an dem alle wertvollen Werke teilhaben
- die Geschichte ist ein Kontinuum, frei von einschnei­denden Brüchen, Konflikten und Widersprüchen

 
gadamer.txt (580 views) · Zuletzt geändert: 2010/08/26 12:24 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!