Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

GEDÄCHTNIS

- Gegenwart des Vergangenen (Augustin)
- die Vergangenheit lebt in die Gegenwart hinüber
- der genaue Schnittpunkt zwischen Geist und Materie
- Vermögen, Eindrücke aufzunehmen und festzuhalten → steht im Gegensatz zur Erinnerung, ist wie selbige Grundfunktion der Erkenntnis
- dem Gedächtnis dient das Gehirn als Mechanismus, als automatisch reagierender Mechanismus (Bergson)
- Ist Gedächtnis nicht subjektive Geschichte, Geschichte nicht objektives Gedächtnis? (Hille)
- eine Art von Gewohnheit
- Erfahrungsspeicher (James)

kulturelles Gedächtnis

- wurde von Kulturhistorikern geprägt, die damit institutionalisierte Kommunikationsformen bezeichnen, durch die vorrangig schicksalhafte Ereignisse der Vergangenheit wachgehalten werden;
- Sammelbegriff für alles Wissen, das im spezifischen Interaktionsrahmen einer Gesellschaft Handeln und Erleben steuert und von Generation zu Generation zur wiederholten Einübung und Einweisung ansteht (Assmann)
- in der Tiefe der Zeit, im Mythischen, dem Bildgedächtnis des Abendlandes, verankert → Gedächtnis ist also ein Kulturphänomen
- wird sich geistig angeeignet, nicht material persistiert (Halbwachs)

 
gedaechtnis.txt (615 views) · Zuletzt geändert: 2013/06/07 10:32 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!