Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


geschmacksurteil

GESCHMACKSURTEIL

de gustibus non est disputandum
- basieren auf der LUST, die wir fühlen
- zugleich muten wir sie einem jedem anderen als notwendig zu, was zwar ästhetisch diskutabel, allerdings nicht beweisbar ist, DENN Geschmacksurteile basieren nicht auf Begriffen, sondern der Lust
- gründet sich auf Begriffe von umfassender Geltung, aber auf unbestimmte (KANT) → deshalb läßt sich ein Streit in Geschmacksfragen auch meist nicht veritabel zu einem gütlichen Ende führen

geschmacksurteil.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:11 (Externe Bearbeitung)