Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gruenderzeit

GRÜNDERZEIT

Zeit nach dem KRIEG von 1870/71
- da viel GELD ins REICH floß, gab es einen starken Zuwachs bei den Firmengründungen, der auf Spekulation basierte, daß sich nach dem Sieg der wirtschaftliche Aufschwung sofort einstellen würde → der Gründerkrach 1873 beendete die Hausse

- Die KUNST dieser Zeit ist erfüllt von Böcklins grotesken Märchenphantasien, Rodins kyklopischen Fieberträumen, Wagners Beschwörungen versunkener Riesen und Recken, Ibsens dunklem Gespenstereigen, Zarathustras Höhenvisionen. Auf den Denkmalen ist alles starrer, würdevoller Faltenwurf, im Antlitz wie im Kleide. Die Kaserne ist ein Kastell, die Börse ein Tempel, das Bankhaus ein Dogenpalast. Die Innenräume starren von goldenem und samtenem Prunk, Spiegeln und Kronleuchtern, der Salon ist ein Audienzsaal, das Eßzimmer eine Ritterburg. Und die WIRKLICHKEIT hinter all dem war ein plumpes, hastiges Gewimmel feister, schwarz ausgeschlagener Kleinbürger in dumpfen Büros und Miethäusern auf lächerlichen mannshohen Fahrrädern und haushohen Dachomnibussen, im trüben Dunst des Gaslichts, Tabakrauchs und Eisenbahndampfs. (Friedell)

gruenderzeit.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:12 (Externe Bearbeitung)