Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


guyon

Inhaltsverzeichnis

GUYON

de Guyon

um 1600
begründete den mystischen QUIETISMUS
- hielt sich für eine Reinkarnation JESUS CHRISTUS → sie redete einige Male so, als ob sie eine Mutter sei, welche Kinder in Jesus Christus habe, denen sie Ratschläge zur Vollkommenheit geben wollte

Lehre

  • GOTT hat von EWIGKEIT her in sich die vollkommene Ruhe, die ihren GRUND in der VEREINIGUNG aller unendlichen und unwanddelbaren Vollkommenheiten besitzt und nur die Unendlichkeit selbst zur Grenze besitzt → Gott hat freude im Anschauen seiner VOLLKOMMENHEIT
  • Gott faßte aus LIEBE zu sich selbst den Ratschluß, eine WELT zu schaffen und in ihr Kreaturen, die mit ihm zu einem LEBEN und zum Mitgenusse seiner SELIGKEIT vereinigt werden können → Gott schuf den Menschen für sich, Genesis 1,26
  • Gott erwies GNADE und schuf den Menschen nach seinem BILDe, d.i. das WORT, sein SOHN
  • der TEUFEL mißgönnte dem Menschen diese Gnade und verführte den Menschen zum Abfall; der Mensch wurde depraviert, aber ein REST Göttlichkeit blieb, und diese bildet unsere HOFFNUNG
  • die Bezahlung der SCHULD des Menschen durch den Menschensohn befreite das sündige MENSCHENGESCHLECHT → der CHARAKTER des Wortes wird ihm neu aufgeprägt und läßt den Menschen neu leben
  • der Mensch soll seinen WILLEn Jesus Christus zum OPFER bringen und Gott nicht länger widerstreben

Dom Guyon

um 1800
französischer Bibliothekar
- soll die kabbalistische NUMEROLOGIE ins Leben gerufen haben
- beratschlagte NAPOLEON

guyon.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:12 (Externe Bearbeitung)