Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

HANDELN

- das rechte Handeln ist ein Ziel (Aristoteles)
- geht auf Befriedigung eines Bedürfnisses
- muß sich nach empirischen Regeln richten
- darauf läßt sich keine neue Erkenntnis gründen, weil sie wie der Zweck empirisch ist, also zufällig (Kant)
- ethische Begeisterung, die nicht nach dem Nutzen fragt (Kierkegaard)
- immer in Bezug zu den Objekten
- gebunden an die Kategorien Zweck und Mittel
- dient nach dem unzweideutig geoffenbarten Willen Gottes zur Mehrung seines Ruhms, das ist Puritanismus (Weber)

germanisches Handeln

- ist nicht durch rationale Zwecksetzung bestimmt und begrenzt
- besitzt ein Übermaß an Energie, das über den Zweck hinausgeht (Dilthey)

sittliches Handeln

- mit aller Kraft das eingeborene Ideelle erfassen → kein Aspekt des Lustvollen (Platon)

 
handeln.txt (708 views) · Zuletzt geändert: 2012/07/02 06:48 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!