Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


harmonie

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
harmonie [2019/09/11 19:27]
Robert-Christian Knorr
harmonie [2019/09/11 19:32] (aktuell)
Robert-Christian Knorr [prästabilierte Harmonie]
Zeile 17: Zeile 17:
 danach\\ danach\\
 - existiert ein vorgreifendes göttliches Kunststück,​ das jede der Substanzen so schuf, daß sie, nachdem sie ihren eigenen Gesetzen folgt, die sie mit ihrem [[Sein]] empfangen hat, dennoch mit der anderen übereinstimmt,​ ganz so, als gäbe es einen wechselseitigen Einfluß\\ - existiert ein vorgreifendes göttliches Kunststück,​ das jede der Substanzen so schuf, daß sie, nachdem sie ihren eigenen Gesetzen folgt, die sie mit ihrem [[Sein]] empfangen hat, dennoch mit der anderen übereinstimmt,​ ganz so, als gäbe es einen wechselseitigen Einfluß\\
-- die Perzeptionen in der [[Monade]] entstehen durch natürliche Gesetze und metaphysisches,​ kausales [[Streben]] → diese beiden [[Bewußtsein]]sfunktionen ​bewirken ein Spannungsfeld,​ welches in ein [[Verhältnis]] gebracht werden kann, denn Gott hat bei der Schöpfung eine Korrespondenz von Vorgängen verschiedener Wesen eingerichtet,​ die jeweils für sich wesen, nicht jedoch eine [[Wechselwirkung]],​ d.h. Entwicklung beschreiben \\+- die Perzeptionen in der [[Monade]] entstehen durch natürliche Gesetze und metaphysisches,​ kausales [[Streben]] → diese beiden [[bewusstsein|Bewußtseinsfunktionen]] bewirken ein Spannungsfeld,​ welches in ein [[Verhältnis]] gebracht werden kann, denn Gott hat bei der Schöpfung eine Korrespondenz von Vorgängen verschiedener Wesen eingerichtet,​ die jeweils für sich wesen, nicht jedoch eine [[Wechselwirkung]],​ d.h. Entwicklung beschreiben \\
 - die [[Veränderung]] der einzelnen Bestandteile dieses Verhältnisses erfolgt harmonisch, da Gott als das auslösende Mo­ment beteiligt ist\\ - die [[Veränderung]] der einzelnen Bestandteile dieses Verhältnisses erfolgt harmonisch, da Gott als das auslösende Mo­ment beteiligt ist\\
 - das Übergreifen der Selbständigkeiten ist [[Zweck]] der göttlichen [[Schöpfung]] ([[Leibniz]]) - das Übergreifen der Selbständigkeiten ist [[Zweck]] der göttlichen [[Schöpfung]] ([[Leibniz]])
harmonie.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/11 19:32 von Robert-Christian Knorr