Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heeresreform

HEERESREFORM

preußische Heeresreform

1859-1862
- war NOTWENDIG nach der Reform Müfflings, welche die Immediatsstellung des Militärkabinetts vor dem KÖNIG geschaffen hatte
- ihr GEIST ist nicht nur die materielle Wucht, sondern auch und v.a. der sie rationell und traditionell durchdringende Geist (ROON)

römische Heeresreform

Marius um 105 v.Chr.:
- setzte durch, daß mittellose Proletarii ins HEER aufgenommen wurden
- aus der BÜRGERwehr wurde ein Söldnerheer
- jeder Soldat erhielt eine Ausrüstung und Sold
- nach 16 Jahren bekam er seinen ABSCHIED mit einem Stück LAND

Aufbau

- die LEGION bestand seitdem aus 10 Kohorten zu drei Manipeln zu zwei Zenturien → d.s. 600 Soldaten je Kohorte, also 6000 Soldaten je Legion
- die ZENTURIE wurde zur entscheidenden taktischen Einheit - statt 30 nur noch zehn Einheiten
- die Gliederung in drei Linien: hastati, PRINCIPES, triarii blieb bestehen, auch die Einteilung gemäß dem Zensus, nur wies er den Manipeln Entsprechungen aus den Linien zu
- der Platz in der Schlachtordnung wurde durch die Befehlshaber festgelegt
- jede Legion erhielt eine Standarte, einen silbernen ADLER
- während der Friedenszeiten mußte exerziert, gearbeitet, Straßenbau, Lagerarbeiten, und geübt werden

Folgen

- die Schlagkraft des Heeres erhöhte sich
- die Soldaten wollten lange KRIEGe
- sie unterstützten ihre erfolgreichen Anführer auch in innenpolitischen Auseinandersetzungen

heeresreform.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:12 (Externe Bearbeitung)