Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hess

HEß

Johann Felix Heß

1742-68
- Diakon in Zürich

Moses Heß

1812-75
jüdischer Philosoph
- im Zuge zunehmender ASSIMILATION ursprünglich volksfremder Bevölkerungsteile im deutschen Sprachraum, die bei der BILDUNG moderner Nationalstaaten bedeutsam ist, stellte sich für viele in strenger Abgeschiedenheit lebende (deutsche) JUDEN die Frage, wie sie sich verhalten würden:

- Heß fand in SPINOZA ein Vorbild für seine Lebensweise
- 1844 machte er auf Untiefen in der sozialistischen BEWEGUNG in Deutschland aufmerksam → 1845 lotete Marx sie aus: beiden gemeinsam ist die erklärung kapitalistischer Verhältnisse aufgrund der SELBSTENTFREMDUNG des Menschen, was den Menschen unter Umständen dazu zwinge, sich mit seinesgleichen zusammenzufinden und die Verhältnisse gewaltsam zu verändern: ein Kann
- die Hirnweberei der linken Hegelschule (BLOCH)
- kam über die Verurteilung des arteigenen EGOISMUS des KAPITALISMUS nicht hinaus, betrachtete ihn metaphysisch, nicht dialektisch (LUKACS)
- wollte die geistlose MASSE der BILDUNG zuführen
- eine bürgerliche REVOLUTION lehnte er ab, da diese die BOURGEOISIE an die MACHT bringe; diese Stufe müsse übersprungen werden
- ist den Anhängern des wahren SOZIALISMUS zuzuordnen, die ökonomischen Probleme ausklammerten → Kritik des Manifests: die wahren Sozialisten sind ökonomisch unwissend, spekulativ und paraktisch NAIV
- das Judentum soll sich in einer universellen Menschheitsentwicklung zum Sozialismus in diesem aufheben, nicht aber in der bürgerlichen Gesellschaft zu assimilieren trachten
- will die Selbstbewegung der VERNUNFT mit der der KRAFT und des Willens durchsetzen → eine PHILOSOPHIE der Tat

Die heilige Geschichte der Menschheit - von einem Jünger Spinozas

1837
Prämisse: die Geschichte ist dreiphasig und zirkulär
1. Phase: ADAM repräsentiert die HARMONIE zwischen HIMMEL und ERDE, Gott und dem Menschen; Gütergemeinschaft; die Harmonie dieser Phase wird durch JESUS CHRISTUS bewußt, findet in ihm aber auch ihren Abschluß
2. Phase: die Entstellung des Christentums ermöglicht die Entstehung von PRIVATEIGENTUM und des Erbrechts und damit entstehen soziale Ungleichheit und Disharmonie mit dem Höhepunkt im Spätmitelalter
3. Phase: mit SPINOZA setzt die Einsicht einer Einheit des Göttlichen und Natürlichen ein und bereitet die dritte Phase der Wiedereinsetzung einer harmonischen MENSCHHEIT ohne Privateigentum und Erbrecht vor, in deren Ergebnis im Herzen Europas ein neues JERUSALEM entstehen werde
- bewußte VEREINIGUNG der Menschen mit GOTT im GEGENSATZ zu früheren Forderungen, die unbewußten Inhalts waren
- den Menschen den Weg weisen: Wir halten nämlich dafür, daß Gütergemeinschaft den Begriff von Gleichheit am genauesten und schärfsten bezeichnet. Nur da, wo gemeinschaftlicher Besitz aller GÜTER, der inneren sowohl als der äußeren, wo der Schatz der Gesellschaft jedem geöffnet, und nicht an eine Person, als ausschließendes Eigentum gebunden ist, nur da herrscht völlige Gleichheit […]; ebenso gewiß kann keine äußere Gütergemeinschaft statthaben, bevor die Geister wieder einig geworden sind, obschon auch im Güterbesitz Harmonie allerdings denk- und ausführbar ist.

- GESCHICHTE hat nur den einen ZWECK, die Vereinigung des Menschen mit Gott herbeizuführen → Dieser PROZEß verläuft kontinuierlich. Es ist dies ein von innerer NOTWENDIGKEIT getriebener Prozeß, die Selbstentwicklung fällt weg.

Vergleich Heß-Hegel

heß-leibnizscher PARALLELISMUS mit der Trennung von OBJEKT und SUBJEKT, Gesellschaft entwickelt sich zu Gott, mithin auch Subjekt, Gütergemeinschaft
Hegel: Subjekt-Objekt = geistige Einheitgeschichte:

  1. die VERGANGENHEIT als GRUND dessen, was geschehen wird
  2. die ZUKUNFT als Folge dessen, was geschehen ist

Wird durch die Abschaffung des Privaten eine Schlichtung von sozialen Problemen erreicht?

siehe auch SUBJEKT vs. OBJEKT

Rom und Jerusalem

1862
- das ergreifendste präzionistische Traumbuch: Trage dein Banner hoch, mein VOLK… In dir ist das lebendige KORN aufbewahrt, welches, wie die Saatkörner in den ägyptischen Mumien, Jahrtausende geschlummert, aber seine Keimkraft nicht verloren hat… Nur aus der nationalen Wiedergeburt wird das religiöse GENIE der Juden, gleich dem Riesen, der die Muttererde berührt, neue Kräfte ziehen und vom heiligen Geiste der Propheten wieder beseelt werden.

Rudolf Heß

1894-1987
POLITIKER
- studierte unter HAUSHOFER in München GEOPOLITIK und war mit ihm befreundet, der aber von Heß sagte, daß er einen „Hagenkomplex“ besäße
- liebte Hausmusik und HÖLDERLIN
- mit HITLER in Landsberg inhaftiert, wo er sich „Mein Kampf“ diktieren ließ und den TEXT lektorierte → wurde Privatsekretär, später Hitlers Stellvertreter
- sein Schottland-Flug wirft mehr Fragen auf, als Antworten zu geben sind

hess.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:12 (Externe Bearbeitung)