Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hetaere

HETÄRE

altgriechisch: Gefährtin, Gespielin, GELIEBTE
- ein Frauentyp im alten Griechenland, der sich eine gewisse Unabhängigkeit bewahren konnte
notwendige Eigenschaften: SCHÖNHEIT, KLUGHEIT und Geschick, dazu konnten sie singen und tanzen, spielten ein oder mehrere Musikinstrumente und beherrschten meisterhaft Anstandsregeln und Konvention, Fertigkeiten, die ihnen in eigenen Schulen vermittelt wurden

- gewährt das Glück und zerstört die AUTONOMIE des Beglückten, das ist ihre Zweideutigkeit (ADORNO)

berühmte Hetairen

  • Archianassa und DIOTIMA, die Geliebten PLATONns
  • Archippe, die Geliebte des SOPHOKLES
  • Abroton, die Mutter des THEMISTOKLES
  • Thais wurde 331 v. Chr. nach der Schlacht von Gaugamela die Geliebte ALEXANDER des Großen und heiratete nach dessen TOD Ptolemäos I., KÖNIG von ÄGYPTEN, womit sie zur Stammmutter der PTOLEMAIER, eines der mächtigsten Geschlechter des ALTERTUMs wurde
  • PHRYNE stand dem berühmten Bildhauer Praxiteles Modell, der die Aphroditestatue im Heiligtum von Knidos, die von Tausenden Gläubigen angebetet wurde, nach ihrem KÖRPER geformt hat.
  • ASPASIA, die Gefährtin des PERIKLES
  • Leontion, die Geliebte des Philosophen EPIKUR, war auch schriftstellerisch tätig
  • Philainis soll das erste Lehrbuch der LIEBE geschrieben haben
hetaere.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:12 (Externe Bearbeitung)