Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


homosexualitaet

HOMOSEXUALITÄT

- Der psychoanalytischen Auffassung erklären sich auch die absonderlichsten und abstoßenderen Perversionen als ÄUßERUNG von sexuellen Partialtrieben, die sich dem Genitalprimat entzogen haben und wie in den Urzeiten der Libidoentwicklung selbständig dem Lusterwerb nachgehen. Die wichtigste dieser Perversionen, die Homosexualität, verdient kaum diesen Namen. Sie führt sich auf die konstitutionelle Bisexualität und auf die Nachwirkung des phallischen Primats zurück, durch PSYCHOANALYSE kann man bei jedermann ein Stück homosexueller Objektwahl nachweisen. Wenn man die Kinder polymorph pervers genannt hat, so war das nur eine Beschreibung in allgemein gebräuchlichen Ausdrücken, eine moralische WERTUNG sollte damit nicht ausgesprochen werden. (FREUD)

homosexualitaet.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:13 (Externe Bearbeitung)