Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


horizontalprojektion

HORIZONTALPROJEKTION

stereotype Horizontalprojektion

- diente im 18. Jahrhundert der VERMESSUNG und Beschreibung von Landkarten und hat größte Ähnlichkeit mit der Kugel

Aufbau

- man zieht durch die Mitte des zu verzeichnenden Landes einen Durchmesser der Erdkugel und setzt auf selbigen durch der ERDE Mittelpunkt den größten Kreis senkrecht → dieser ist die TAFEL und das AUGE befindet sich am Ende des Durchmessers, also einen ganzen Durchmesser über das Mittel des Landes erhoben, und sieht in die Höhlung der Kugel
- ein kleines Stück der Landkarte nimmt man im GEGENSATZ zu den meisten Parallel- und Mittagskreisen als eben an und zeichnet darauf gerade Linien, dann sticht man die Karte in Kupfer oder druckt sie
- diese Illuminationsart heißt die methodische und ist zuerst von HÜBNER entwickelt worden, später durch HAUBER verbessert (BÜSCHING)

horizontalprojektion.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:13 (Externe Bearbeitung)