Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


huch

HUCH

Ricarda Huch

1864-1947
PHILOSOPH
- beschrieb das Idealbild der Androgyne, des Ganzmenschen, als Mittelpunkt der psychischen Anschauungen des Romantikers → siehe auch Schlegels Diotima-Beschreibungen;
- betrachtete das Frauenwahlrecht skeptisch und bevorzugte ständische Einrichtungen
- lehnte kapitalistische Entwicklungen ab und hoffte auf dessen Überwindung in einem romantischen SOZIALISMUS
- trat für das auf der Schöpfung basierende Verhältnis von MANN und FRAU auf
- verband einen mythisch aufgeladenen politischen Reichsbegriff mit dem Gottesreich und geriet so in die Nähe der Konzeptionen Edgar J. Jungs und Wilhelm Stapels (Dirsch)
- schrieb für Menschen, denen der Glaube an GOTT und damit an den Menschen zu entschwinden droht (Koepcke)
- verweigerte 1933 eine Loyalitätserklärung gegenüber HITLER und trat aus der Preußischen Akademie der Künste aus; sie kritisierte die Judenverfolgungen, was zu einer Anklage gegen sie führte
- erlitt in Jena die Angriffe der Alliierten, die sie blutbesudelte Räuber und Mordbrenner nannte (Scholdt)

huch.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:13 (Externe Bearbeitung)