Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jung

JUNG

C. G. JUNG

um 1950
Psychologe
- unterschied zwischen ZEICHEN (bezieht sich auf eindeutig bekannte Gedanken oder einen Gegenstand) und SYMBOL (die bestmögliche FORM, womit sich etwas relativ Unbekanntes andeuten läßt und will keine Nachbildung sein; eine allegorische Übertragung bedeutet seinen TOD);
- Jung versuchte eine Umdeutung der analytischen Tatsachen ins Abstrakte, Unpersönliche und Unhistorische, wodurch er sich die Würdigung der infantilen SEXUALITÄT und des Ödipuskomplexes sowie die NOTWENDIGKEIT der Kindheitsanalyse zu ersparen hoffte. (FREUD)

Edgar Jung

1894-1934 (hingerichtet)
Militär und POLITIKER
- diente im Weltkrieg als Leutnant
- trat nach dem KRIEG der DVP bei, die er bald verließ und sich der DNVP anschloß
- arbeitete in Vorbereitung der konservativen Revolution, die er mit PAPEN, als dessen Redenschreiber er wirkte, vorbereitete
- nachdem er die Marburger REDE Papens verfaßt hatte, die sich gegen den NATIONALSOZIALISMUS wandte, stand er auf der Liste der Staatsfeinde und wurde im Kontext des RÖHM-Putsches hingerichtet

Weltanschauung

- ohne eine die Wertgemeinschaft ebgründende Gläubigkeit ist es unmöglich, zur echten Gesellschaft und zum wahren Staate zu gelangen → d.i. das klassische Erziehungsideal: zuerst die Einzelwesen, dann erst kann der Staat aufgebaut werden, der das Wohl aller sichert

jung.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:14 (Externe Bearbeitung)