Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


karl_martell

KARL MARTELL

um 730
- gilt als SCHÖPFER des Lehnwesens
- enteignete Großteile des Kirchenbesitzes und überließ ihn seinen Lehensmännern, zumeist als precaria verbo regis - Landleihe durch das WORT des Königs → verteilte dieses LAND an die vassi, gehobener DIENST, nicht einfach Vasallen, um deren wirtschaftliche SELBSTÄNDIGKEIT zu begründen
- erst seine Söhne Karlmann und PIPPIN beendeten diese POLITIK, die dem mittelalterlichen RECHTSSYSTEM Schaden zufügte, aber auch die Umwandlung des kriegerischen Naturells der FRANKEN in seßhafte Ackerbauern begründete

karl_martell.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:14 (Externe Bearbeitung)