Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kimon

KIMON

510-450 v.Chr.
Sohn des MILTIADES
- 466 v.Chr. großer SIEG über die Perser bei Eurymedon im Süden Kleinasiens, die er mit einer ähnlichen Taktik wie bei Salamis schlagen konnte: er ließ die überlegenen Kräfte der Perser einfach nicht zur Entfaltung kommen, indem er sie in der engen Bucht des Eurymedon einschloß, an Land drückte und die nach dort fliehenden Matrosen von seinen überlegenen Lanzenkämpfern abstechen ließ
- nach seiner Expedition gegen THASOS wurde Kimon von PERIKLES angeklagt, gegen Alexander von Makedonien keinen KRIEG geführt zu haben, Unterlassungssünde
- hatte keine Hausmacht → OSTRAKISMOS und zehn Jahre VERBANNUNG
- später VORWURF des Verrates gegenüber den Medern; Medismos → Verurteilung absentes zum TODe, doch nach 456 v.Chr. wieder Einfluß auf athenische POLITIK, denn die oligarchische PARTEI in ATHEN wollte mit oder ohne ihn die DEMOKRATIE stürzen → GEGENSATZ zu Perikles
- holte THESEUS' Gebeine zurück nach Athen

Wertung

- der Konflikt mit SPARTA bleibt in der Schwebe, denn Kimon wollte eine gesamtgriechische Politik betreiben → Sparta und Athen sollten konzertiert die griechischen Geschicke in die Hand nehmen
- unter ihm baute Athen seine Seemacht aus
- er führte ATHEN populistisch zur Thetendemokratie

kimon.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:14 (Externe Bearbeitung)