Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kojeve

Inhaltsverzeichnis

KOJEVE

Alexandre Kojeve

1902-68
russisch-französischer PHILOSOPH, später EG-Beamter
- Neffe W. Kandinskys, mit dem er sich auch schrieb
- studierte in Berlin und Heidelberg, Promotion über SOLOWJEWs Religionsphilosophie wurde von JASPERS 1926 anerkannt
- bedeutendste HEGEL-INTERPRETATION des 20. Jahrhunderts in einer Vorlesungsreihe an der Pariser Ecole Pratique des Hautes Etudes → grenzte MARX von HEGEL ab

Lehre

- nannte Hegels universalgeschichtlichen Entwurf einen prophetischeren als den Marxens
- Hegel hat rechtbehalten, als er die WELTGESCHICHTE 1806 enden ließ, denn der moderne liberale STAAT sei universal und homogen, ein Endprodukt der ideologischen EVOLUTION der MENSCHHEIT
- die danach folgenden Kriege sind Angleichungen der Provinzen
- der KOMMUNISMUS steht nicht auf einer höheren Stufe als die liberale DEMOKRATIE; er gehört demselben Stadium der GESCHICHTE an: FREIHEIT und GLEICHHEIT sind universale Prinzipien
- in der Europäischen Gemeinschaft wird das Ende verwirklicht, sie bedeutet das Ende der großen Kämpfe und Konflikte, ist ein angemessenes SYMBOL für das Ende der Geschichte → er arbeitet als Beamter in der EG nach 1950 mit
- fragt man danach, wem Kojeves Säkularisierung des Menschen weltgeschichtlich nutzte, so kommt man dazu, ihn als einen Stalinisten betrachten zu müssen, denn weder FRANKREICH noch irgendein anderer STAAT verwirklicht oder beabsichtigt seine These vom Ende der Geschichte besser als die Sowjetunion, die sich anschickte, ein Universalreich gegen den EIGENNUTZ erarbeitenden Bourgeois zu errichten → nur im sozialistischen WELTREICH könnte eine Befriedigung des Thymos aller errichtet werden: PRINZIP der Homogenisierung nach innen und der Universalisierung nach außen, d.i. Stalinismus

kojeve.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:15 (Externe Bearbeitung)