Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


komponentenanalyse

KOMPONENTENANALYSE

- der semantische WERT eines jeden lexikalischen AUSDRUCKs irgendeiner natürlichen SPRACHE läßt sich als Menge von Komponenten repräsentieren
- ENTWICKLUNG erfolgte in den 70er Jahren durch Katz, Fodor, Postal
- die BEDEUTUNG des Wortes wird ermittelt, indem man es in einzelne, kleinste Bestandteile zerlegt: Seme, Plerem, Neorem, semantischer Marker…
ZIEL: mit Merkmalen arbeiten, die in möglichst vielen Wörtern vorkommen, um so alle Bedeutungen beschreiben zu können; im weiteren SINNe sollen Merkmale gefunden werden, die für alle Sprachen gelten
- die HIERARCHIE kann nicht exakt bestimmt werden → Welches WORT ist welchem über- beziehungsweise untergeordnet?
das der Sembestimmung: Wie werden die Seme eines Wortes ermittelt?;
- MÖGLICHKEIT der semantischen Betrachtung, die in strukturalistische THEORIE einzuordnen ist (SAUSSURE)

Redundanzregel der Komponentenanalyse

- aus k → p, wobei k und p semantische Merkmale sind
- wann immer in einem Komponentenbündel das MERKMAL k vorkommt, kommt p auch vor (Grewendorf)

komponentenanalyse.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:15 (Externe Bearbeitung)