Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


laclos

LACLOS

Choderlos de Laclos

1741-1803
französischer SCHRIFTSTELLER und General
- wurde JAKOBINER und kämpfte dann als General unter NAPOLEON
- starb im DIENST in Italien an der Ruhr

Gefährliche Liebschaften

Sittenroman
- schrieb diesen ROMAN, nachdem er als Neuadliger im ancien regime von einem höheren Offiziersrang ausgeschlossen bleiben mußte und in diesem Sittenroman mit den Sitten seiner ZEIT abrechnete
- das BUCH wurde von den Betreffenden gefemt und fand erst lange nach seinem TOD Anerkennung
- heute vielfach verfilmt, auch in zig Adaptionen, wobei das Hauptaugenmerk auf die Boshaftigkeit des verwöhnten und verlorenen Geldadels gelegt wurde („Eiskalte Engel“ z.B.) → die eigentliche Meisterleistung Laclos' bestand darin, daß er seine Figuren analysierte, daß die Intriganten ihren Intrigen selbst zum OPFER fallen, weil sie eins nicht ausschließen können: ihr MENSCHSEIN, somit selbst lieben, hassen, begehren und vor allem eitel sind;
- Mdme. Merteuil verkörpert, psychologisch ausgedrückt, weder unsublimierte noch regredierte libido, sondern intellektuelle Freude an der Regression, amor intellectus diaboli, die LUST, ZIVILISATION mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. (ADORNO)

laclos.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:15 (Externe Bearbeitung)