Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lied

Inhaltsverzeichnis

LIED

- das altdeutsche Lied, bis ca. 1150, bestand nur aus einer STROPHE, daz liet, die aus Reimpaaren gebildet war
- durch romanische Einflüsse entwickelte sich das Lied weiter, VERS- und Reimkunst gewannen spielerische Elemente → Einteilung möglich in Lieder, Sprüche und Leiche
- seit ca. 1150 mehrere gleichgebaute Strophen zu je drei Teilen, zwei Stollen - gleichgebaut mit gleichem REIM…- und ein Abgesang
- Melodie hat besondere BEDEUTUNG - GEGENSATZ zum Spruch
- beim Leich wirkt das Musikalische propädeutend, so daß sich sogar der TEXT der Melodie unterordnen muß;

- kein Lied wird bei hellem Taglicht geboren, sagt der Skalde Jatgejr (IBSEN)

Entwicklung

  • archaische Reimtechnik: ungenaue Reime
  • verbesserte Reimtechnik: Assonanzen, Halbreime → es reimen sich die Vokale, nicht die Konsonanten, z.B. allein → Heide; LIEBE → mieden

religiöses Lied

- ist die WIRKLICHKEIT Gottes im AUFKLÄRUNGszeitalter, denn GOTT kann nicht nachgeahmt werden

lied.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/27 08:32 von Robert-Christian Knorr