Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mathematik

MATHEMATIK

- mitsamt den logischen Disziplinen werden sie geglaubt und gleichzeitig eingesehen (AUGUSTIN)
- eliminiert das Zeiterleben - Geometrie-RAUM; Arithmetik - Wissenschaft der Zahlen - und ist deshalb ein REICH der UNFREIHEIT und der STATIK (BERGSON)
- letzte Bastion der nicht begründeten ERKENNTNIS (DESCARTES)
- in ihr wird die MÖGLICHKEIT gesehen, die interne, qualitative Dynamik der Genesis von Ordnungen und Organisationen zu entschlüsseln, da sie etwas über die intrinsischen Mechanismen und Bedingungen aussagen kann, die der Entstehung von kohärenten, kooperativen PHÄNOMENen oder dem CHAOS zugrundeliegen (Heuser)
- zweifelsfreie WISSENSCHAFT → die erzielten Ergebnisse sind ersitisch wertlos, da allgemein gültig
- STREIT mit PROTAGORAS, der behauptete, daß keine Tangente den Kreis an nur einem Punkt berühre → Platon dagegen behauptete im PHAIDON, daß diese Definition nicht aus der Erfahrungswelt stamme, da sie allgemein gültig sei (PLATONn)
- nichts anderes als das RESULTAT der ERFAHRUNG aller Menschen, in abstrakte, festbewiesene Lehrsätze gebracht… (Sand)

abendländische Mathematik

- werden; Fakten, Dynamik
- analytische GEOMETRIE und Differentialrechnung (SPENGLER)

ägyptische Mathematik

- ist nicht Lehre von der Zahl, sondern sie baut Pyramiden und vermißt den Wasserstand, beides mit vollendeter Exaktheit (Freyer)

antike Mathematik

- faßt die DINGe, wie sie sind, als Größen, zeitlos, rein, gegenwärtig (Spengler)

mathematik.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:17 (Externe Bearbeitung)