Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


octavian

OCTAVIAN

auch OCTAVIUS

Caius Augustus Octavian

63 v.Chr.–14
- begann mit dem Aufbau einer kaiserlichen VERWALTUNG, d.s. Beamte, die auf den KAISER schwören, statt auf die republikanische VERFASSUNG
- teilte sich die Herrschaft, indem er über ITALIEN herrschte, Antonius Marcus über Gallien, LEPIDUS bis 36 v.Chr. über Afrika
- verbandelt mit KLEOPATRA, die ihm 36 v.Chr. ein Kind gebiert, doch sich mehr und mehr M.A. zuwendet
- nach dem Ausscheiden Leppidus' aus dem TRIUMVIRAT 36 v.Chr. teilt sich Octavian (WESTEN) die HERRSCHAFT mit Marcus Antonius (Osten)
- während Marcus Antonius' Feldzug gegen die PARTHER nach 36 v.Chr. erreichte er, daß Westrom einen EID auf ihn leistete
- erklärt ÄGYPTEN den Krieg, will aber eigentlich Marcus Antonius besiegen
- September 31 v.Chr. Schlacht bei Actium mit Sieg Octavians → Marcus Antonius und Kleopatra begehen SELBSTMORD → Octavian herrscht allein
- prägte die neue Herrschaftsform des Kaisertums
- sicherte die Herrschaft, indem er das erbeutete GELD der PTOLEMAIER unter den Römern verteilte und seine Veteranen in Südfrankreich ansiedelte, außerdem ließ er 28 v.Chr. die Janustempel schließen → bedeutete, daß nunmehr ein REICH des Friedens angebrochen sei
- die juristische Grundlage seiner MACHT bilden die höchste militärische GEWALT, imperium, und die tribunizische Gewalt, tribunica potestas
- sein Erfolg erklärt sich auf die Fähigkeit, sein Umfeld von einer göttlichen MISSION überzeugen zu können → die Pax Romana

Etappen seiner Machtausweitung

  1. Triumvirat mit Leppidus und Marcus Antonius - nach 42 bis 36 v.Chr.
  2. Teilherrscher mit Marcus Antonius - nach 36 bis 31 v.Chr.
  3. alleiniger Konsul nach dem Sieg bei Actium - 31 bis 27 v.Chr.
  4. seit dem 16. Januar 27 v.Chr. nennt der SENAT Octavian „Augustus“
  5. erweitert die imperii proconsulare allmählich auch auf die Senatorenprovinzen → PROZEß setzt ab 23 v.Chr. ein, außerdem läßt er sich den Titel eines Volkstribunen verleihen, so daß er auch ein Veto-RECHT auf Beschlüsse des Senats besitzt
  6. wird Konsul auf LEBENSZEIT, imperium consulare, außerdem cura legum et morum, eine Art Oberaufseher über die Sitten und Gesetze, 29 v.Chr.
  7. wird der Titel des obersten Priesters verliehen, 12 v.Chr.
  8. kurz nach dessen TOD, um 2 v.Chr., wird ihm der Titel pater patriae verliehen

- Octavian nennt sich PRINZEPS
- das Reich wird geteilt in friedliche und gefährdete Provinzen, die durch ihn als imperium proconsulare beherrscht werden

Außenpolitik

- kann in zwei Phasen eingeteilt werden

  • ZIEL, die Grenzen des Imperiums „glattzukriegen“, zu bekriegen, bis ein dauerhafter Frieden möglich sei

- 27 v.Chr.- 6 Abrundung im Westen und Norden - 26 v.Chr. ging Octavian nach SPANIEN, um gegen die Cantabrer und Asturer zu kämpfen, doch nur mit mäßigem Erfolg
- erst 19 v.Chr. gelang es Agrippa, die Iberer endgültig zu unterwerfen
- um 25 v.Chr. Kampf gegen die keltischen Salasser der Westalpen
- allmählicher Vorrücken an der Donau nach Osten bis zum Jahre 10 v.Chr.: Krieg gegen die PANNONIER und Errichten einer PROVINZ Pannonien

  • Verteidigung im Norden und Osten

- beanspruchte gemäß Caesars Testament, Caesarerbe zu sein und kehrte 44 v.Chr. vom östlichen Unruheherd nach ROM zurück, wo ihn Veteranen und Freunde Caesars begeistert feierten
- besiegte mit Marcus Antonius BRUTUS und CASSIUS bei PHILIPPI, 42 v.Chr.
- Übereinkünfte mit Parthern 20 v.Chr.
- erreichte, daß die Parther die 53 v.Chr. bei Carrhae verlorengegangenen Standarten wieder zurückgaben
- ARMENIEN wird abhängig von Rom - Klientel → d.i. die angestrebte Pufferzone nach Osten
- nach dem Tode Herodes’ 4 v.Chr. wird Judäa Rom angegliedert
- Aufstand in Pannonien unter MARBOD, der 800 000 Aufständische organisierte und Rom in seinen Grundfesten erschütterte, doch niedergeschlagen werden konnte
- 9 Teutoburger Wald mit vernichtender Niederlage Roms und einer Umkehr in der GERMANEN-POLITIK → der Rhein wurde als Grenze markiert und das erworbene Land ausgebaut, auf Expansion wurde vorerst verzichtet

octavian.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:18 (Externe Bearbeitung)