Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


oetinger

OETINGER

Friedrich Christoph Oetinger

1702-1782
einer der sogenannten Schwabenväter: Andreae, BENGEL
- nach harter Jugend studierte er die Monadenlehre LEIBNIZ' und die THEOSOPHIE Böhmes, die er von einem Pulvermüller, J.K. Obenberger, erhält → seitdem läßt Jakob Böhme Oetinger nicht mehr los - Vergleiche zu SWEDENBORG und HAMANN, seinem nordostdeutschen Pendant, die ebenfalls theosophische Gründe ihres DENKENs Böhme verdanken
- seine KRITIK an Böhme bezieht sich auf dessen Terminologie: …ich weiß, wie er seine Expressionen SELBST korrigiert und Jahr um JAHR gearbeitet, schicklichere Termini zu finden
- in Frankfurt/M lernt er Hecht, einen jüdischen Kabbalisten, kennen und SCHÄTZEN und vertieft sich in die SEFIROT-Lehre
- letzte Einflüsse seines Denkens empfängt er in Halle/S und HERRNHUT, dann kann er seine Theologie in einer Phrase formulieren: Leiblichkeit als dem Ende der Werke Gottes → damit ist die Geistleiblichkeit gemeint, d.i. die Verbindung der WELT mit dem GEIST, ein Durchdringen des Geistes in der Welt durch das praktische Tun des Gläubigen
- dieses TUN wird erleichtert durch die Allgegenwärtigkeit Gottes, die in jedem Experiment nachgewiesen werden kann, d.i. PANTHEISMUS → großer Einfluß auf andere phänomenologische GEISTER wie GOETHE oder SCHELLING

Säulen seines Denkens

  • die Grundweisheit, die er aus GESELLSCHAFT und NATUR entnehmen konnte
  • SINN und Geist der BIBEL
  • die erfahrenen Führungen durch Gott, die ihn dazu brachten, in den biblischen SYMBOLen geistige REALITÄTen zu erblicken

Wertung

- Ihn beseelt die Bereitschaft und der Trieb nach Selbstverwandlung- und Weltverwandlung. (Bock)
- In Oetinger kann nur der sich finden, den die WISSENSCHAFT der GEGENWART alles ihres Reichtums ungeachtet nicht sättigt, und der sehnsüchtig nach einer reelleren ERKENNTNIS der göttlichen und menschlichen Dinge in die ZUKUNFT hinausschaut… Oetinger verkündet eine neue Theologie… und ist groß durch das, was er gewollt, nicht durch das, was er geleistet hat. (Rothe)

oetinger.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:18 (Externe Bearbeitung)