Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


patrizier

PATRIZIER

- die allein ratsfähigen Familien → Handwerker waren bis zur ZUNFTREVOLUTION im 14./15. Jahrhundert vom Stadtregiment ausgeschlossen

römische Patrizier

- sozial einheitlich, deswegen Klasse und kein STAND
- ritterliche Einzelkämpfer, die von Klientel begleitet ins FELD zogen
- glaubten, nur sie hätten gentes laut 12-Tafel-Erbrecht
- nachdem sich die PHALANX als Kampfform durchsetzte, ca. 480 v.Chr., verloren die Patrizier als militärische Einzelkämpfer an BEDEUTUNG
- um 477 v.Chr. verzettelten sich die Patriziergeschlechter immer häufiger in Familienfehden und selbständiger Außenpolitik - die FABIER versuchten, Veji zu erobern -, wodurch bis ca. 450 v.Chr. 20 Patrizierfamilien ausstarben
- griffen de jure ab ca. 396 v.Chr. nach ager publicus

patrizier.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:19 (Externe Bearbeitung)