Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Inhaltsverzeichnis

PFLICHT

- erster und einziger Gedanke des preußischen Katechismus; ein Abstraktum, aber immerhin schon ein Regulativ (Flake)
- der Götter Abkunft Siegel (Günderrode)
- das tun, was nützlich ist (James)
- der absolute Wert des Sittlichen
- die objektive Notwendigkeit einer Handlung aus Verbindlichkeit (Kant)
- kantisch
- ein zur Tat drängendes angenehmes Gefühl, das wir gut nennen und für undiskutierbar halten
- Pflicht zur Wahrheit oder Wahrheit zur Pflicht? → Ein Mann ist ohne Pflicht, solange er Denker ist, denn alles Denken ist nur in der Freiheit des Willens möglich.
Ist der Zeitpunkt eines Pflichtgefühls entscheidend für den Wert der Überlegung? Was ist für den Moment von entscheidender Bedeutung? Was gilt es zu lösen: hypo­thetisches Pflichtgefühl oder kategorischer Imperativ? (Nietzsche)
- die Notwendigkeit eines Tuns oder Unterlassens nach einem moralischen Gesetz (Rotteck)
- wer sein Tun im Allgemeinen auflöst (Sokrates)

Pflichten

→ der Staat bedarf beider Pflichten, denn d.i. das Wesen des Rechts (Hamann)

unendliche Pflicht

- bedarf des Postulats der Unsterblichkeit als Möglichkeitsbedingung (Kant)

 
pflicht.txt (853 views) · Zuletzt geändert: 2015/01/28 12:34 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!