Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


prag

PRAG

- durch Herzog Sobieslaus – eventuell schon durch seinen Großvater Wratislav um 1060 - werden in der Vorstadt DEUTSCHE angesiedelt
- die Deutschen werden in seinen Schutz und seine Huld genommen, genießen eines besonderen Friedens und werden ausdrücklich als Freie anerkannt, leben nach deutschem RECHT, wählen ihre RICHTER und Pfarrer
- nur bei Totschlag oder Diebstahl behält der Herzog die Gerichtsbarkeit
- bei der Abwesenheit des Herzogs haben sie Heeresfolge zur Verteidigung der STADT zu leisten
- unter Karl IV. wurde Prag zur glänzesten deutschen STADT, wozu u.a. die Gründung der UNIVERSITÄT und die Begründung Prags als Erzdiözese gehörte

1635 Siegfrieden Kaiser Ferdinands II. → der Versuch, einen Reichsabsolutismus durchzusetzen
- will Konfessionsausgleich schaffen → FRIEDEN ohne REICHSSTÄNDE
- Ferdinand will ein Verbot von Koalitionskriegen in DEUTSCHLAND durchbringen - es dürfen keine Koalitionen mit Ausländern geschlossen werden -, doch FRANKREICH tritt in den KRIEG ein
- der KAISER verbietet sowohl die Union als auch die Liga

prag.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:20 (Externe Bearbeitung)