Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


quelle

QUELLE

- wo etwas aus dem Grunde kommt, z.B. Grundwasser wird aus dem BODEN oder Berg gedrückt und fließt ins Tal
- Nach dem Wasserausfluß (Quellenschüttung) unterscheidet man Quellen, die

  • ständig;
  • episodisch oder
  • periodisch/intermittierend

Wasser ausscheiden. Riesenquellen sind stark schüttende Quellen, die in trichter- oder schalenförmigen Quellköpfen austreten. Quellenband oder -linie: mehrere, entlang einer ausstreichenden, wasserführenden Schichtfläche austretende Quellen, auch Quellhorizont.
- Pegen (kalte Quelle); Therme (heiße Quelle)

- Spur konkreter menschlicher Tätigkeit
- der GEIST des Menschenen kann Göttliches wahrnehmen

  • a) schriftliche und gegenständliche
  • b) mündliche Zeitzeugen

Quellen der Taten

- BEGIERDE, bewirkt die freiwilligen, und GEWALT, bewirkt die unfreiwilligen, als URSACHE der Wirkungen (PASCAL)

Quelltypen

1. Aide-memoire

- BERICHT aus der ERINNERUNG, nach einer Unterredung
- Note

2. Edikte

- Erlasse

3. Immediatsberichte

- Bericht vor der höheren Behörde

4. Kopialbücher

- Duplikate zur Sicherung bestehender Gesetze und Besitzverhältnisse

5. Mandate

- Aufträge

6. Promemoria

- Denkschriften

7. Reskripte

- amtliche Bescheide

8. Überreste

- UNBEWUßT-unbeabsichtigte Zielsetzung

9. Denkmale

auch TRADITION
- bewußt-beabsichtigte Zielsetzung

Quellensammlungen

AASS.acta – 67 Bände
BÖHMERQuellen zur deutschen Geschichte
DDdiplomata
EHRenglish historical review
Epp.epistolae
Lat.latini
LLleges
MANSISammlungen der Beschlüsse der Heiligen KIRCHE
MGHmonumenta germaniae historica – seit 1826
MIGNEPL (patrologiaelatina) – 222 Bände seit 1844
VOM STEIN GEDÄCHTNISAUSGABEausgewählte Quellen und Schriften zur deutschen GESCHICHTE
quelle.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:20 (Externe Bearbeitung)