Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

RATIO

- Besinnung der Sache
- Bestimmung der Sache des Denkens
- aus der Vermittelung erfolgt die Sache selbst (Heidegger)
- Vermögen des Schlusses - intellectus
- Urteilskraft, Verstand (der etwas erklären kann) oder Vernunft (die Erklärungen kategorisiert)
- das Mittel (die erkennende Vernunft, ratio) wird ersetzt durch den Gegenstand (den Grund, warum etwas erkannt werden kann, causa) (Kant)
- die Prinzipien der Verfassung und die Erfordernisse und Interessen, die sich daraus ergeben (Pufendorf)

Ratio Escendi

Seinsgrund, das verwandte ratio cognoscendi Erkenntnisgrund
Bei philosophischen Fragen kann unterschieden werden der epistemologische Teil der Frage, die ratio cognoscendi, die nach der causa cognoscendi (dem Erkenntnisgrund) fragt und dem ontologischen Teil, der ratio essendi, die nach der causa essendi fragt (dem Seinsgrund).

- in der Philosophiegeschichte lag der Schwerpunkt mal auf der ontischen Seite (Substanzphilosophie), mal auf der epistemischen Seite
Letztere hatte in Kant einen Höhepunkt, der die Erkenntnis der Dinge an sich als unmöglich erwies, wenn er sie auch als wirklich anerkannte. Damit begann der deutsche Idealismus, der dann u. a. mit Rückgriff auf Kant von Marx wiederum verarbeitet wurde. Marx' Leistung: nicht nur unmittelbar materielle Gegebenheiten, sondern auch daraus begründete gesellschaftliche Gegebenheiten der ratio essendi zu erschließen im Gegensatz zur ratio cognoscendi, die dem Subjektiven zuzuordnen ist.

 
ratio.txt (534 views) · Zuletzt geändert: 2010/08/26 12:53 (Externe Bearbeitung)
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!